Sie sind hier:  Stiftung Schloss Leuk  >   Projekte  >  Bildende Kunst

Richard Jackson

Der Künstler, der an der Biennale in Venedig den US-Pavillon bestücken durfte, arbeitete über Wochen an den Installationen und Wandarbeiten im Schloss zu Leuk.
Dies war bis zu diesem Zeitpunkt seine grösste Einzelausstellung in Europa und wir sind stolz einem so wichtigen Künstler Raum und Heim für eine gewisse Zeit gegeben zu haben.

Richard Long

Richard Long - ein Künstler mit seinem besonderen Verhältnis zur Natur, in den wichtigsten Museen, Galerien und Kunstsammlungen weltweit vertreten, fand auch den Weg zur Stiftung Schloss Leuk.
Ein international beachtete Ausstellung und mehrere alpine Arbeiten in unserer Region
kreierte Richard Long während seines Aufenthaltes in Leuk-Stadt.
Einige von diesen Arbeiten von Richard Long, einem Biennale Venedig-Künstler mit vielen international wichtigen Preisen ausgezeichnet (wie dem Turner Prize und dem Lehmbruck-Preis), wurden an der ART Basel, in wichtigen Galerien
und Museen gezeigt.

Günther Uecker

Günther Uecker - ein Künstler der seit der Nachkriegszeitbeständig einen wesentlichen Beitragzur internationalen Kunstentwicklung leistet:- Biennale Venedig-Künstler- Bühnenbild und Ausstattung zu «Parsival»;Wagners «Lohengrin»; «Tristan und Isolde»;«Fidelio» in Stuttgart und Bremenoder für die Bayreuther Festspiele- seit 1976 Professor für Bildene Kunstan der Kunstakademie Düsseldorf.

Junge Kunst

Die Stiftungsverantwortlichen der Bildenden Kunst, Pascal Seiler und Carlo Schmidt stellen ihr Netzwerk, ihre Infrastrukturen und ihre Erfahrungen jungen talentierten Künstler und Künstlerinnen zur Verfügung.
So finden die Besucher immer wieder spannende und zeitgenössische Positionen innerhalb der alten Schlossmauern.

Forum Wallis

Das Festival für Neue Musik und aktuelle Kultur, besser bekannt als FORUM WALLIS«»
FORUM VALAIS arbeitet mit dem Ziel, neue künstlerische Wege, mittels Uraufführungen, nationalen und internationalen Kooperationen, Schularbeiten und kulturpolitischen Diskussionen, wie ungewöhnliche Vernetzungen, auszuloten.
Die Stiftung bietet dem Forum nicht nur Gastrecht, sondern ist bestrebt, aktiv ihren Beitrag am Forum zu leisten.

ÄSTHETISCHE BILDUNG

Die Verantwortlichen der Bildenden Kunst setzten einen Schwerpunkt in der Vermittlung der Ästhetischen Bildung. Dabei untersuchen sie auch neue Möglichkeiten, nebst den bekannten wie Ausstellungen oder Förderungsprogramme
für junge Künstler.

So hatten sie konkrete Einsätze auf den verschiedenen Schulstufen, wo sie mit neuen Lernprogrammen in der Ästhetischen Bildung nicht nur die Schüler begeisterten: «Die primäre Absicht im BG-Unterricht besteht nicht darin, Techniken und Handwerk zu vermitteln, sondern spannende, wertvolle und kreative Antworten/ Positionen/Lösungen zu aktuellen Problemstellungen
über einen kreativen Prozess zu finden.»
In diesem Projekt war die Pädagogische Hochschule Rorschach ein wichtiger Partner und das Institut of Art Education der ETH Zürich führte dazu eine Begleitforschung durch.

91 m2

Die Stiftung Schloss Leuk möchte nicht nur
international wichtige Kunstpositionen zeigen,
sondern auch den Nachwuchs fördern:
Es werden Ausstellungen mit jungen Künstlern
kuratiert. So können diese oft bei ihrer ersten
Ausstellung auf die Hilfe der Stiftung zählen.